Unter der Bezeichnung digitales Marketing versteht man alle Maßnahmen, die online gesetzt werden, um Werbung und Marketing zu betreiben. Zum digitalen Marketing gehören verschiedene Teilbereiche wie E-Mail-Marketing, Content-Marketing oder Social-Media-Marketing. Die einzelnen Instrumente können an eine Zielgruppe oder ein Produkt angepasst werden.

Contentmarketing

Ein wichtiges derartiges Instrument ist das Contentmarketing. Dieses findet bei der Gestaltung von Webseiten Anwendung. Beim Contentmarketing verfolgt man das Ziel, einen gewissen Bekanntheitsgrad im Internet zu erlangen sowie die Zahl der Seitenbesuche und der Conversions zu steigern. Der Begriff Conversion hat zum Ziel, möglichst viele Besucher einer Webseite zu Kunden und Käufern zu machen. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von einer „Leadgenerierung“.

E-Mail-Marketing

Mit Hilfe dieses Instruments versucht ein Unternehmen, Werbung per E-Mail an potenzielle Käufer zu versenden. Vielfach wird diese Form des Marketings auch dazu verwendet, um einen Kontakt zur jeweiligen Zielgruppe herzustellen. Außerdem dient es dazu, mehr Besucher auf die Webseite eines Unternehmens zu locken.

Social-Media-Marketing

Bei dieser Marketingmethode bedient man sich sozialer Plattformen wie Facebook oder Twitter. Mit aktuellen und interessanten Postings wird versucht, das Interesse der Zielgruppe auf ein bestimmtes Unternehmen und dessen Produkte oder Dienstleistungen zu lenken. Vor allem bei jüngeren Zielgruppen wird dieses Instrument verstärkt eingesetzt.

Inbound und Outbound

Beim digitalen Marketing unterscheidet man zwischen Inbound- und Outboundstrategien. Eine Strategie, die auf Inbound basiert, ist darauf ausgerichtet, gezielt Personen einer Zielgruppe auf die eigene Webseite aufmerksam zu machen. In der Outboundstrategie werden hingegen eine Reihe von Marketingmaßnahmen gesetzt, ohne Rücksicht auf eine bestimmte Zielgruppe. Das Ziel einer Outboundstrategie liegt darin, dass die Werbung von möglichst vielen Personen im Internet wahrgenommen wird. Ein Beispiel dafür sind die Bannerwerbungen.

Neben diesen Taktiken und Instrumenten gibt es noch weitere Formen des digitalen Marketings. Dazu zählen beispielsweise die Online-PR, das Partner- oder Affiliate-Marketing oder die Suchmaschinenoptimierung. Meist werden mehrere der genannten Instrumente gleichzeitig verwendet.